Ihr Rußfilter ist verstopft, verrußt oder zu stark beladen?

Abhilfe schafft hier schon eine professionelle Reinigung Ihres Partikelfilters.

Ihr Diesel Fahrzeug besitzt einen Rußpartikelfilter, auch als Feinstaubfilter, Dieselpartikelfilter oder kurz als DPF bezeichnet und es leuchtet plötzlich die Motorstörungsleuchte auf. Teilweise geht der Motor in Notlauf und hat nicht mehr seine ursprüngliche Leistung. Ursache dieser Störung kann es sein, daß dieser Partikelfilter mit Ruß und Asche verstopft ist. Beschleunigt wird dieser Vorgang noch durch häufige Kurzstrecken, wo es zu keiner oder nicht ausreichender Regeneration des Filters kommen kann. In diesen Fällen mußte bisher immer in einen neuen, meist teuren Original Dieselpartikelfilter investiert werden. In Zusammenarbeit mit einer, langjährig in Sachen Rußfilterreinigung tätigen Firma, können wir Ihnen eine fachgerechte und umweltschonende Reinigung Ihres verstopften oder zu hoch mit Asche beladenen Rußpartikelfilters anbieten.

Die thermopneumatische Reinigung, bei dem unter zu Hilfenahme von Wärme (thermo) und Druckluft (pneumatisch) in einem ausgeklügelten Verfahren, Ruß und Ascheteile aus dem Rußfilter entfernt werden, stellt das Durchströmungsverhalten von gebrauchten Filtern, zu vergleichbarer Qualität von neunen Rußfiltern, wieder her. Die Ergebnisse des Reinigungsverfahrens wurden durch TÜV Zertifizierung bestätigt. Sie erhalten das Ergebnis, der wieder gesteigerten Durchlässigkeit und des geringeren Gewichts, schriftlich dokumentiert.

Abwicklung: Sie bringen Ihr Fahrzeug zu uns oder liefern uns den Partikelfilter "nackt", d.h. ohne Anbauteile und Sensoren einschl. einer Kopie des KFZ Scheines, auf Ihre Kosten per Paketdienst oder persönlich an. Sie erhalten dann, in der Regel, nach nur 3 Werktagen Ihr Fahrzeug oder Ihren gereinigten Partikelfilter wieder zurück.

Der Preis für die Reinigung Ihres PKW Rußpartikelfilters beträgt nur:

EURO 389,-- einschl. 19% MwSt.

Dieser Preis beinhaltet nicht den Aus und Einbau des Dieselpartikelfilters !

Hinweise: Nach der Reinigung und dem Wiedereinbau ist es zum Teil erforderlich, daß das Motor - Steuergerät zurückgesetzt werden muß. Die Reinigung von Partikelfiltern ist nicht möglich oder sinnvoll wo: 1.) Das Filtergehäuse Löcher, Durchrostungen oder Beulen aufweist. 2.) Der Rußfiltereinsatz gebrochen oder rissig ist. 3.) Der DPF verölt ist, z.B. Turboladerschaden

Ziehen Sie lieber einen Austausch Ihres Rußpartikelfilters in Erwägung, dann informieren Sie sich hier.

In letzter Zeit wird häufig für chem. Mittel Werbung gemacht, die eine Filterreinigung, nur durch Einspritzen einer Flüssigkeit in den DPF ermöglichen sollen. Nach unserer Erfahrung "helfen" diese Mittel im günstigsten Fall, nur bei zusätzlichen Rußbeladungen im vorderen Teil des DPF, ausgelöst durch z.B. einen Defekt am Einspritz- bzw. Abgasnachbehandlungssystem des Motors. Da in der Regel das eigentliche Rußfilterelement im hinteren Teil des DPF befindet und sich die Beladung mit Asche mit steigender KM Leistung, von hinten nach vorn im DPF aufbaut, sind diese Mittel, unserer Meinung nach, zur Widerherstellung des Partikelfilters nicht tauglich.

Sehr wichtig: Nach der Montage des gereinigten Partikelfilters muß das Motorsteuergerät nach Herstellerangaben zurückgesetzt werden. Fehlerspeicher löschen reicht nicht ! Es muß sicher gestellt sein, daß der Motor frei von abgasrelevanten Fehlern ist, sowie seine Betriebstemperatur auch während der Fahrt (nicht nur im Stand !) erreicht.